Forschung

Die Bun­des-Aka­de­mie lernende Organisation en­ga­giert sich für ei­ne For­schungs­ent­wick­lung im Feld von Organisationen und Bildung in Institutionen. Ge­ra­de die Organisations­for­schung gilt es im Sin­ne ei­ner zu­kunfts­fä­hi­gen Fort­ent­wick­lung von nachhaltig lebbaren Institutionen wei­ter vor­an­zu­brin­gen. Ent­spre­chend ist die Wahl ge­eig­ne­ter For­schungs­me­tho­den für diese ethische Orientierung von Organisationsforschung so zu tref­fen, dass das Ziel der nachhaltigen Lebbarkeit und Lebendigkeit einer Institution und Einrichtung in der Innen- wie in der Außenwirkung auch erreichbar ist. Von hier aus kann erst dann der Frage komplexer Qualitäten im Leben einer Institution nachgegangen werden.

Die Bun­des-Aka­de­mie lernende Organisation um­fasst in ih­ren For­schungs­ak­ti­vi­tä­ten des­halb auch und vor al­lem die An­sät­ze der qua­li­ta­ti­ven So­zi­al­for­schung, der wirk­sam­keits­ba­sier­ten So­zi­al­raum­for­schung und der Ver­bin­dung von pra­xis- und per­so­nen­be­zo­ge­ner For­schung mit der Eva­lua­ti­on von Or­ga­ni­sa­ti­ons­pro­zes­sen in Ein­rich­tun­gen und Unternehmen. Sie ver­bin­det aber auch ih­re For­schungs­ak­ti­vi­tät ins­ge­samt mit ih­ren Kon­gres­sen und Projekten, so dass sie hier ei­nen brei­te­ren ge­sell­schaft­li­chen Wis­sens­trans­fer zur organisationsethischer Pra­xis ins­ge­samt an­strebt und trans­dis­zi­pli­när wir­ken kann.

Der For­schun­gan­satz der Bun­des-Aka­de­mie lernende Organisation ist an­wen­dungs­be­zo­gen und folgt dem Grund­satz der Mul­ti­- und Transdis­zi­pli­na­ri­tät. For­schung soll­te hier qua­si kreis­läu­fig die Pra­xis er­for­schen und er­he­ben, aus die­sen Er­geb­nis­sen neue Pra­xis­an­sät­ze lie­fern und die­se dann wie­der eva­lu­ie­ren. Nur so wird Organisationsfor­schung an­wen­dungs­be­zo­gen sich im­mer wei­ter ent­wi­ckeln und Mo­tor für die wei­te­re Pra­xis­ent­wick­lung wer­den kön­nen.